Nachrichtenarchiv

Meldung

30. 10. 2016

KatS-Übung in Neustadt Wasserrettungszug Ost


Bei bestem sonnigen Wetter konnte die diesjährige Katastrophenschutzübung des Wasserrettungszugs Ost der DLRG durchgeführt werden. Die übenden Gliederungen aus Hutzfeld-Bosau, Eutin, Bad Schwartau, Lübeck und Kiel fanden unterschiedliche Scenarien vor, die gemeistert werden mussten. Die Suche nach sinkenden und in Not geratenen Wasserfahrzeugen, nach am Strand verunglückten oder in Not geratenen Personen wurden durch die 3 Bootstrupps aus Eutin und Bad Schwartau sowie unter Wasser befindlichen Gegenständen durch den Tauchtrupp absolviert. Die Übenden wurden durch die Logistiktrupps aus Kiel unterstützt.

Bei einem Übungseinsatz kann es auch immer zu realistischen Einsätzen kommen. So kam mit der Meldung "Tatsache" ein Notruf eines manövrierunfähigen Bootes auf der Ostsee vor Pelzerhaken herein, welches von einem Bootstrupp in den Hafen geschleppt wurde.

Die Einsatzleitung bedankte sich bei den Einsatzkräften und dem Organisator der Übung Malte Lasch, der mit Abschluss der Übung seine Urkunde zum Zugführer entgegen nehmen konnte.

[Von: Marc Busse]

Zurück